Zum Schuljahr 2021/22 gibt es tierische Neuigkeiten. Die zwei Jahre alte Labradorhündin „Hanne“ wird in diesem Jahr den alltäglichen Schulbetrieb an der Hauptschule begleiten. Sie absolvierte im Juli 2021 erfolgreich die Ausbildung zum Schulhund mit ihrer Besitzerin Frau Münstermann.

Unter tiergestützter Pädagogik werden alle Maßnahmen verstanden, die einen positiven Effekt auf das Verhalten von Kindern und Jugendlichen haben – und zwar durch das Zusammenarbeiten mit einem Tier.

Die Schüler- und Schülerinnen werden dies in ihrem Lernverhalten während des Unterrichts  gewinnbringend erleben, sofern sie dies zulassen möchten.