Welche Handwerksberufe kennt ihr eigentlich?
Diese Frage stellte Bianca Weickardt von der Handwerkskammer Südwestfalen den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 zu Beginn des Projekttages. Und schnell wurde klar, dass uns das Handwerk in vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens begegnet, angefangen vom Bäcker oder Metzger, die uns Brot und Wurst liefern, bis hin zum Maurer, Dachdecker oder Elektroniker.
Heute ging es darum, den Schülerinnen und Schülern den Beruf des Elektronikers näher zu bringen.
Dazu hatte Elektromeister Michael Köppe aus Sundern eine praktische Aufgabe mit in die Schule gebracht. In einem Kinderzimmer soll ein Licht dauerhaft brennen, ein zweites Licht nur durch Betätigen eines Schalters leuchten.
An einem Übungsbrett stellte sich für die Schülerinnen und Schüler die Frage, wie die grünen, blauen, braunen und schwarzen Kabel denn nun verbunden werden müssen, damit die Lampen auch entsprechend der Aufgabe leuchten?
Mit viel Eifer, Konzentration und auch Geschick machten sie sich an die Arbeit und überprüften ihre Schaltungen unter den fachkundigen Augen des Elektromeisters.
Wie abwechslungsreich und spannend der Beruf des Elektronikers ist, konnte auch der per Video zugeschaltete Auszubildene Philipp Nikodem berichten, und Herr Köppe ergänzte, dass das Handwerk ein absolut krisensicherer Beruf mit vielen Aufstiegschancen ist.
Noch am gleichen Tag stellte ein Schüler eine Praktikumsanfrage an Herrn Köppe, was für uns bedeutet:
Eine tolle und erfolgreiche Aktion!